Alten- und Pflegeheim • Haus Weingarten  • Lilienstrasse 2 •  65451 Kelsterbach  •

GfdE
Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau mbH

Europaplatz 5  •  64293 Darmstadt  •  Telefon: +49 (61 51) 87 87 - 0  •  info@gfde.de


http://www.haus-weingarten-kelsterbach.de/unsere_einrichtung/haus-_pflegekonzept.html


Miteinander und Füreinander

Die Grundlage unserer verschiedenen Pflegekonzepte bildet der Anspruch der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau (GfdE), den Bewohnern ein Zuhause zu bieten und Ihnen auch bei Krankheit und zunehmender Gebrechlichkeit ein zufrieden stellendes Leben zu ermöglichen. Für uns bedeutet dies, den Menschen in seiner Ganzheit zu sehen. Miteinander und Füreinander lautet dabei unsere Devise. Wir verstehen uns als eine große Hausgemeinschaft, in der wir den Alltag miteinander verleben. Jeder wie er ist und seinen Möglichkeiten entsprechend. Wir sind füreinander da. Bewohner und Mitarbeiter gleichermaßen versuchen, jeden, der bei uns lebt, mit seinen Freuden, Ängsten und Nöten ernst zu nehmen. Dazu gehört auch, dass unsere Mieter sich für pflegebedürftige Menschen einsetzen und sie begleiten.

In unserem Betreuungs- und Versorgungsansatz berücksichtigen wir die kompletten geistigen, seelischen und körperlichen Bedürfnisse und zwar individuell auf den jeweiligen Bewohner zugeschnitten. Ob Sie bei uns in stationärer Pflege sind, eines der "Service-Wohnen-Apartments" bewohnen, die Kurzeitpflege oder eines unserer anderen, vielfältigen Angebote nutzen, alle beruhen auf eigens abgestimmten Konzepten. Dabei dienen diese Konzepte nicht nur als Leitfaden für unsere zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern sie schaffen zugleich Transparenz für unsere Bewohner sowie deren Angehörige.
 
Gegenseitige Wertschätzung und Unterstützung sind Grundpfeiler unseres Handelns. Dies betrifft sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner als auch die MitarbeiterInnen. Ihre Privatsphäre hat stets oberste Priorität für uns, ebenso die Gestaltung Ihres Lebens- und Wohnumfeldes. Die Berücksichtigung Ihrer kulturellen und religiösen Werte ist in diesem Zusammenhang eine Selbstverständlichkeit für uns. Ihre Teilhabe am sozialen Leben innerhalb und außerhalb unserer Einrichtung liegt uns am Herzen.

Denn wir wissen, wie schwer ein Umzug aus der gewohnten Umgebung sein kann und wie wichtig dabei ein soziales Umfeld ist, das einen auffängt.

Unser höchstes Ziel ist es, Ihre Selbstständigkeit und Unabhängigkeit, soweit es Ihnen möglich ist, zu erhalten. Deshalb werden Ihre persönlichen Stärken und Vorlieben auch besonders gefördert. Kritik nehmen wir sehr ernst, da uns bewusst ist, dass sich Bedürfnisse ändern und Konzepte irgendwann nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen. Unsere bestehenden Konzepte werden kontinuierlich überarbeitet und angepasst, um neuen Situationen und Gegebenheiten gerecht zu werden. In diesen Prozess werden auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner in gewissen Zeitabständen eingebunden, damit wir unsere Leistungen stets verbessern können.
 
GfdE